Typische ungarische Gerichte für einen Gulaschtopf

Gerichte die über offenem Feuer gekocht werden

Ungarischer Gulaschtopf

Ungarischer Gulaschtopf – © Kellerkind – Fotolia.com

Eine sehr große Rolle beim Kochen in Ungarn nehmen die traditionellen Gulaschkessel ein. Diese wurden hauptsächlich von den Hirten beim bewachen der Herde eingesetzt.

Bereits im MIttelalter wurde in diesen Kesseln gekocht. Die meisten Rezepte gibt es heute immer noch. Einige davon sind hier in der Liste zu finden und sind ungarische Nationalgerichte.

Darauf sind die Ungarn besonders stolz. Das sieht man auch an den unterschiedlichen Kesselfestivals in Ungarn.

Halászlé (Fischsuppe)

Die Halászlé Fischsuppe ist eine Spezialität in Ungarn die neben dem Gulasch am häufigsten zubereitet wird. Für diese Suppe werden hauptsächlich die Fischarten Brachse, Rotauge oder auch Karpfen verwendet.

Regional gibt es bei der Zubereitung auch kleine Unterschiede. Beispielsweise wird bei der Dunai halászlé (Donaufischsuppe) immer mit Nudeln gekocht.

Die normale Fischsuppe wird nicht mit Nudeln zubereitet. Ein gutes Rezept zum nachkochen ist auf der Seite http://www.gusto.at/rezepte/fischsuppe zu finden.

Lecsó (Letscho)

Letscho

Lecsó (Letscho)

Bei einem ungarischen Lecsó werden hautpsächlich Paprika, Tomaten und Zwiebeln gekocht.

Wer ein Letscho selbst nachkochen möchte, sollte unbedingt eine Spitzpaprika für die Zubereitung verwenden.

Zusätzlich werden auch Würste wie z.B. Debreciner verwendet.

Auch Speck oder kleine Stücke Fleisch sind ideal zum verfeinern eines Letscho geeignet.

Wer selbst ein Lecsó kochen möchte, sollte die Webseite http://www.ungarntipps.de/letscho-ungarisch.shtml öffnen. Dort gibt es ein gutes Rezept.

Gulyásleves (Gulaschsuppe)

Gulyásleves ist die ungarische Gulaschsuppe die in einem Kessel über offenem Feuer zubereitet wird. Diese Suppe darf man nicht vergleichen mit dem Gulasch in Deutschland.

Denn in Ungarn bekommt man eine Suppe. Die deutsche Gulaschsuppe hat meistens weniger Flüssigkeit.

Ein original Gulaschrezept gibt es auf der Internetseite https://www.gulaschkessel-onlineshop.de/kesselgulasch-rezept. Dort wird die Zubereitung in einem Kessel genau erklärt.

Paprikás krumpli (Paprikakartoffeln)

Paprikás krumpli aus dem Gulaschkessel

Paprikás krumpli

Hauptsächlich werden in diesem Gericht Paprika und Kartoffeln verarbeitet.

Häufig werden auch Debrecziner oder andere Würste wie z.B. Wiener dazugegeben.

Dieses Gericht kann schnell und in großen Mengen zubereitet werden.

Es ist also ideal um eine größere Gruppe ohne Probleme satt zu bekommen.

Ein gutes Kochrezept ist auf der Seite http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Eintoepfe/Paprikas-krumpli-Paprikakartoffeln–2028990.html zu finden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen